Autor: David Pfahler

  • IP-Recht, KI-generierte Inhalte & Compliance (in EdTech)

    IP-Recht, KI-generierte Inhalte & Compliance (in EdTech)

    Vor Kurzem wurde ich als Rechtsexperte im Rahmen einer Studie der Technischen Universität München (TUM) zu den rechtlichen Herausforderungen und regulatorischen Rahmenbedingungen für den Einsatz von KI in EdTech (Education Tech) befragt. Dies ist ein Auszug aus diesem (englischsprachigen) Interview über IP-Recht (Recht des geistigen Eigentums / Urheberrecht), Künstliche Intelligenz und Compliance im Bereich EdTech.…

  • Rechtliche Rahmenbedingungen für KI-generierte Inhalte in EdTech

    Rechtliche Rahmenbedingungen für KI-generierte Inhalte in EdTech

    Vor Kurzem wurde ich als Rechtsexperte im Rahmen einer Studie der Technischen Universität München (TUM) zu den rechtlichen Herausforderungen und regulatorischen Rahmenbedingungen für den Einsatz von KI in EdTech (Education Tech) befragt. Dies ist ein Auszug aus diesem (englischsprachigen) Interview über die rechtlichen Rahmenbedingungen in Deutschland für die Nutzung von KI-generierten Inhalten in der EdTech…

  • Recall: Die 50 Gigabyte Daten-Bombe

    Recall: Die 50 Gigabyte Daten-Bombe

    Warum Unternehmen zum Schutz ihrer IT-Sicherheit auf „Recall“ verzichten sollten Copilot+ PC nennen sich Windows 11 fähige, auf ARM-Prozessoren basierende Computer, die mit einer speziellen Neural Processing Unit (NPU) ausgestattet sind. Microsoft hat angekündigt, dass zunächst für diese und später auch für Intel- und AMD-basierte PCs in Windows 11 ein neues Feature namens „Recall“ aufgerollt…

  • Rat der EU gibt final grünes Licht für KI-Verordnung – was das für die Übergangsfristen bedeutet

    Rat der EU gibt final grünes Licht für KI-Verordnung – was das für die Übergangsfristen bedeutet

    Der Rat der Europäischen Union hat die KI-Verordnung (auch „AI Act“ genannt) am 21. Mai 2024 in einer leicht überarbeiteten Fassung (sog. „Corrigendum“) gebilligt. Damit ist der Weg frei für die Veröffentlichung im Amtsblatt der EU (nach Übersetzung in alle 24 Amtssprachen und Unterzeichnung durch die Präsidenten des Europäischen Parlaments und des Rates). Was dies…

  • Müssen Unternehmen E-Mails nach der DSGVO wirklich immer Ende-zu-Ende verschlüsseln?

    Müssen Unternehmen E-Mails nach der DSGVO wirklich immer Ende-zu-Ende verschlüsseln?

    Besprechung des Urteils vom Arbeitsgericht Suhl vom 20.12.2023 und des zugrunde liegenden Bescheids der Thüringer Aufsichtsbehörde Das Urteil des Arbeitsgerichts Suhl vom 20.12.2023 (Az. 6 Ca 704/23) hat für einiges Aufsehen gesorgt. So titelte etwa heise.de: Arbeitsgericht: Unverschlüsselte Mail verstößt gegen die DSGVO. Das Thema traf offenbar einen Nerv, wie sich auch an den  zum Zeitpunkt der Veröffentlichung…